Prof. Dr. Michael Ursinus

Zur Person

Affiliation
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Forschungsschwerpunkte
Provinzialgeschichte des Osmanischen Reiches, besonders Balkanländer mit Schwerpunkt im frühen 19. Jahrhundert
Osmanisches Urkundenwesen und Paläographie
Nichtmuslime in den islamischen Gesellschaften
Geschichtsschreibung im Osmanischen Reich der Spätzeit
Zeitungs- und Pressegeschichte Osmanisches Reich, Iran und Rußland
michael.ursinus@ori.uni-heidelberg.de

Publikationen auf MENAdoc

Ursinus, Michael. “The Transformation of the Ottoman Fiscal Regime c. 1600 - 1850.” In The Ottoman World. [Halle, Saale]: [Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt], 2012. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:3:5-1981185920-328413.
Ursinus, Michael. “Das Rechnungsbuch des kağıd emini Mustafa Çavuş vom Jahre 1613: zum osmanischen Petitionswesen vor Beginn der şikayet defterleri.” Scripta Ottomanica et Res Altaicae / Hauenschild, Ingeborg, 2002, 359–77. https://doi.org/http://dx.doi.org/10.25673/32540.
Ursinus, Michael. “The Çiftlik Sahihleri of Manastır as a Local Elite, Late Seventeenth to Early Nineteenth Century.” Provincial Elites in the Ottoman Empire / Anastasopulos, Antōnēs *20./21. Jh.*, 2005, 247–58. https://doi.org/http://dx.doi.org/10.25673/32541.
Ursinus, Michael. “Regionale Reformen Im Osmanischen Reich Als Persönliches Anliegen : Charles Blunt, Britischer Konsul in Saloniki, Als Beobachter Und Akteur Am Vorabend Der Tanzimat.” Strukturelle Zwänge - Persönliche Freiheiten / Fenz, Hendrik, 2009, 405–28. https://doi.org/http://dx.doi.org/10.25673/32729.