Rezension zu: Aref Hajjaj, Land ohne Hoffnung?

Die IPG hat eine Rezension zu Aref Hajjajs Buch ‚Land ohne Hoffnung?‚, erschienen in Paderborn 2017, veröffentlicht. Die Rezension wurde von Christoph Zöpel geschrieben. Das Buch beschäftigt sich mit dem Nahostkonflikt, arabischem Nationalismus und der Zukunft Palästinas.

Die Rezension ‚Der Nahost-Konflikt ist lösbar‚ finden Sie hier.

Religion and Politics in Iran: Historical Contexts and Contemporary Dilemmas

Die DFG-Kolleg-Forschergruppe „Multiple Secularities – Beyond the West, Beyond Modernities“ (Universität Leipzig) lädt am 6. Februar 2017 zu einem Vortrag mit dem Thema ‚Religion and Politics in Iran: Historical Contexts and Contemporary Dilemmas‚ ein. Der Vortrag wird in der Bibliotheca Albertina von Nahid Mozaffari abgehalten. Das Veranstaltungsposter finden Sie hier.

„Iran is the only country which has experienced two revolutions, a repressive secular authoritarian regime, several short-lived foreign occupations, two coup d’états, a protracted war with an aggressor neighbor, several popular uprisings, and a repressive theocratic regime—all since the early 20th century.

What is the impact of this turbulent history on the political, social, and cultural realities of contemporary Iran?  How do recent trends and events in the world affect the political landscape and the lives of the Iranian people?

After the presentation the floor will be open for discussion.“

Foreign Policy Winter School

Am Bilgesam findet vom 15.-19. März 2017 eine Foreign Policy Winter School statt. Ziele sind das Vermitteln eines Verständnisses zur aktuellen Außenpolitik der Türkei, sowie Kernthemen im Mittleren Osten, dem Schwarzen Meer und Südkaukasus, sowie die Politik und Strategie der Türkei bei regionalen und globalen Krisen. Die Bewerbung ist bis zum 3. März 2017 möglich, die Gebühren betragen 125€ (ohne Unterkunft) bzw. 275€ (4 Tage Unterkunft und Frühstück, Aktivitäten, Exkursion zu historischen Stätten in Istanbul).