Kalimāt: Arabisches Vokabular für Islamwissenschaft und Arabistik

Die Kalimāt-Datenbank an der Universität Zürich ist eine Datenbank für arabische Vokabeln zum Erlernen des Grundwortschatzes.

Zitat aus der Eigenbeschreibung:

„Kalimāt ist eine Datenbank für arabische Vokabeln, die Studierende der Arabistik und Islamwissenschaft beim Erlernen des arabischen Grundwortschatzes unterstützen soll. Sie umfasst die Vokabeln mehrerer am Asien-Orient-Institut der Universität Zürich verwendeter Lehrbücher sowie weitere Vokabeln, die erfahrungsgemäß für den Arabischunterricht unentbehrlich sind. Zurzeit stehen die Vokabeln des Grundwortschatzes mit 3293 Lemmata zur Verfügung, die noch erweitert werden sollen. Geplant sind außerdem drei weitere Vokabelsätze zu Medienarabisch, Arabisch im Unterricht und zu Verben des Grundstammes. In der Hauptdatenbank mit dem Grundwortschatz ist jedes Wort mit Grammatikangaben, Beispielsätzen und einem Bild versehen. Die Wörter sind thematischen und grammatischen Kategorien zugeordnet, nach denen sie aufgerufen werden können. Außerdem wurden alle Wörter und Beispielsätze von Muttersprachlern vertont, so daß die Lernenden die korrekte Aussprache anhören können. Da diese Datenbank in erster Linie für die Arabischlernenden am Asien-Orient-Institut der Universität Zürich entwickelt wurde, sind bestimmte Suchkriterien auf den Sprachunterricht an dieser Institution ausgerichtet, was in der Erläuterung der Verwendungsweise im Einzelnen erklärt wird.“

Documents and Manuscripts in the Arab-Islamic World: The Seventh International Society for Arabic Papyrology Conference (ISAP VII)

In Berlin findet vom 20.-23. März 2018 die ‚Documents and Manuscripts in the Arab-Islamic World: The Seventh International Society for Arabic Papyrology Conference (ISAP VII)‚ statt. Der Call for Papers ist bis zum 1. Oktober offen, der Call for Participation bis zum 1. Januar 2018.

 

Zum Call for Papers: Weiterlesen

Der Koran im Zeitalter der Reformation: Studien zur Frühgeschichte der Arabistik und Islamkunde in Europa

Band 42 der Beiruter Texte und Studien ‚Der Koran im Zeitalter der Reformation: Studien zur Frühgeschichte der Arabistik und Islamkunde in Europa‚ von Hartmut Bobzin ist nun Open Access auf MENAdoc verfügbar.

Er behandelt die Beschäftigung mit dem Koran durch Martin Luther und weiteren Zeitgenossen der Reformation in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Die Studie eröffnet einen interessanten Einblick in eine frühe Phase der deutschsprachigen Erforschung des Islams und der Koranübersetzung bzw. -interpretation vor dem Hintergrund der Ausbreitung der Reformation.